Vereinsgründung

Infos zu den Gründungsmitgliedern
Wea we daut? Wea haud hia nuscht betret to doone?

Am 14.11.1999 fand in Oerlinghausen (bei Bielefeld) die Gründungssitzung des Vereins der Plautdietsch-Freunde statt. Daran teilgenommen haben 12 Personen aus der Region Ostwestfalen-Lippe. Die Gründungsmitglieder waren zwischen 25 und 35 Jahre alt, mehrheitlich als Deutsche bzw. russlanddeutsche Mennoniten aus der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland emigriert und sprechen größtenteils Plautdietsch als Muttersprache:

Anne und Peter Wiens (Oerlinghausen)
Lilia und Peter Penner (Marsberg)
Jakob Wiebe (Oerlinghausen)
Andreas Martens (Schloss Holte – Stukenbrock)
Elisabeth und Christian Vaquet (Bielefeld)
Elina und Jakob Dück (Detmold)
Olga und Peter Dück (Detmold)

Die Idee und Initiative zur Gründung des Vereins hatte Peter Wiens, vor allem auch durch die ehemalige Internetseite “PapaPaitaPage” (Uni Bielefeld) Mitte der 90er Jahre und auch angeregt durch den Kontakt zu Peter Penner, Reuben Epp, Jack Thiessen, Chris Cox, Jakob Wiebe und Andreas Martens.